AfD BW | Kreisverband Ortenau

Erklärung des Kreisvorstandes der AfD Ortenau zu den Vorkommnissen vom 02.03.2017

Offfenburg. Für Donnerstag, den 02.03.2017, plante der Kreisverband seinen turnusgemäßen Stammtisch im Offenburger Gasthaus „Brandeck“, ab 19.30 Uhr abzuhalten.
Bereits einen Tag zuvor, am 01.03., erhielten wir durch ein Pamphlet Kenntnis, dass eine Gruppe linker Antidemokraten unsere Zusammenkunft stören könnte.
Da wir kleinere Störungen der sogenannten „ANTIFA“ gewohnt sind, beunruhigte uns diese Ankündigung zuerst wenig.
Dies änderte sich jedoch an besagtem Donnerstag, als wir feststellen mussten, dass man von Seiten der „Antifa – Offenburg“  Schaukasten sowie die Zugangstür des Gasthauses mit Anti-AfD-Hetzplakaten zugekleistert hatte.
Auf unsere Nachfrage beim Inhaber des Gasthauses, bestätigte uns dieser, dass er mittlerweile ca. 30 Nachrichten – teils als E-Mail, teils als Negativbewertung seines Gastronomiebetriebes in den sozialen Netzwerken erhalten hatte und ein wahrer Shit-Storm gegen ihn bzw. das Gasthaus „Brandeck“ laufe!


Besonders fiel dabei die Hassmail eines Mitgliedes einer ehemaligen Volkspartei (SPD) ins Auge, deren Inhalt wir momentan auf ihre rechtliche Relevanz überprüfen lassen um ggf. gemeinsam mit Herrn H. juristische Schritte gegen den Verfasser einzuleiten.
Auf Grund dieser Vorkommnisse kamen wir mit dem Inhaber (Herrn H.) überein, die für den Abend geplante AfD-Veranstaltung abzusagen bzw. kurzfristig an einen anderen Ort zu verlegen. 


Wir bedauern sehr, dass Herr H. als Betreiber und Gastronom des Gasthauses „Brandeck“, samt seiner Familie und Belegschaft derart ins Fadenkreuz vordergründig agierender „Demokraten“ (?) geraten ist.
Gleichwohl verurteilen wir diese Art der politischen Auseinandersetzung des politischen Gegners mit uns und unseren Zielen.
Wirte bedrohen, sie mit unlauteren Mitteln wie Drohungen etc. unter Druck zu setzen, um einer demokratisch legitimierten Partei keine Räume zu bieten und diese so von der politischen Willensbildung abzuhalten, zeugt von einem undemokratischen und eher faschistischen Politikverständnis.  


Mit dem eigentlichen Ziel unsere Versammlung zu unterbinden, sind die Akteure des Rot-Grünen Gesinnungs- und Meinungsdiktats klar gescheitert, da wir unseren Stammtisch kurzerhand in ein anderes Lokal verlegt haben und darüber hinaus etliche Neumitglieder bei uns begrüßen durften!


WIR - werden uns auch weiterhin NICHT dem Terror des linksfaschistischen Spektrums beugen!
WIR - werden weiterhin unsere verbrieften Grundrechte wie Meinungs- und Versammlungsfreiheit in Anspruch nehmen!
WIR - werden weiterhin für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einstehen, Finger in Wunden legen und auf Fehlentwicklungen in der derzeitigen Politik und in der Gesellschaft hinweisen!
WIR - werden auch weiterhin die Anlaufstelle und das Sammelbecken für wahre Demokraten und Patrioten sein!
WIR - wenden uns entschieden gegen jede Form des Gesinnungsterrors, gegen jede Form der Gewalt und gegen jeden Form der Hetze und des Hasses!
WIR - sind gekommen um zu bleiben!
WIR - laden alle demokratisch denkenden und handelnden Menschen – auch und gerade die des politischen Gegners – ein, den offenen, fairen und respektvollen Diskurs mit uns zu suchen!


Gez.:  Die Vorstandschaft des AfD Kreisverbandes Ortenau


Weitere Beiträge

Vortrag mit Imad Karim: Integration oder schleichende Islamisierung?

05.06.2017
Imad Karim ist deutsch-libanesischer Regisseur, Drehbuchautor, Fernsehjournalist und Filmautor. Er berichtete aus den Krisengebieten im Nahen Osten live vor Ort u. a. für ARD, ZDF und einige Privatsender. Seine Dokumentarfilme erreichten Millionen Zuschauer. Er gehörte mehreren Filmjurys an und wurde selbst mit mehreren Fernsehpreisen (...)

Volles Haus beim Wahlkampfauftakt der AfD in Friesenheim

28.04.2017
Friesenheim. Der Kreisverband Ortenau der Alternative für Deutschland zeigte sich mit der Besucherresonanz mehr als zufrieden. 350 politisch interessierte Zuhörer verfolgten gespannt die Vorstellung der Direktkandidaten Taras Maygutiak (Wahlkreis Offenburg) und Thomas Seitz (Wahlkreis Emmendingen-Lahr). Unterstützt wurden sie von Martin (...)

Wahlkampfauftakt mit Prof. Dr. Meuthen und Martin E. Renner

27.04.2017
Die Kreisverbände Ortenau und Emmendingen sowie der Ortsverband Südliche Ortenau-Kinzigtal laden zum Wahlkampfauftakt der AfD in die Sternenberghalle nach Friesenheim bei Offenburg ein. Der erste Sprecher des Kreisverbands Ortenau, Thomas Kinzinger, erklärt: „Wir sind sehr froh, dass wir mit Professor. Dr. Meuthen und Martin E. Renner (...)

Die Islamisierung Deutschlands findet statt!

07.04.2017
Die Altparteien wollen flächendeckenden Islamunterricht an Schulen in Baden-Württemberg.   Die Islamisierung der Gesellschaft ist nicht nur im täglichen Stadtbild immer stärker zu erkennen. Nun hat die institutionelle Verbreitung dieser mittelalterlichen Ideologie auch im Bildungssystem an Fahrt aufgenommen.   Der Islam kennt (...)

Die Angst der Genossen vor Demokratie

02.04.2017
Kennen Sie Herrn Müller? Nein? Wir bis vor kurzem auch nicht. Laut Schwarzwälder Boten vom 01.04.2017 ist dieser Herr Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Hornberg und Ortsverbandsvorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds Ortsverband (...)

AfD-Landesverband Baden-Württemberg erstattet Strafanzeige gegen ver.di

30.03.2017
Nachdem der ver.di-Bezirk Süd-Ost-Niedersachsen erst kürzlich eine Handreichung für den „Umgang mit AfD-Mitgliedern in Betrieben und Verwaltung“ veröffentlicht hatte, macht sich ver.di nun offen mit durch den Verfassungsschutz beobachten linksextremen Organisationen gemein. Unter dem Titel „Warum die AfD keine (...)

Vortrag der AfD zur inneren Sicherheit lockt zahlreiche Besucher

24.03.2017
Der Veranstalter AfD Kreisverband Ortenau freute sich über ein mehr als volles Haus beim Vortrag von Martin Hess, Pressesprecher der AfD Baden-Württemberg, zum Thema der inneren Sicherheit. Zahlreiche politisch Interessierte verfolgten am Donnerstag dem 23.03.2017 in Offenburg gespannt den Ausführungen des Referenten. Polizeihauptkommissar (...)

Innere Sicherheit in Gefahr?

09.03.2017
Offenburg. Spätestens seit dem Anschlag in Berlin, als ein tunesischer Attentäter einen Lastwagen in einen Berliner Weihnachtsmarkt gesteuert und zwölf Menschen getötet hat, ist der Terror in Deutschland endgültig angekommen. Als Folge der veränderten Sicherheitslage führen Polizei und Bundeswehr eine gemeinsame (...)

Jährliche Mitgliederversammlung AfD Kreisverband Ortenau

29.01.2017
Kehl-Marlen. Am Samstag 28. Januar 2017 trafen sich die Mitglieder zur jährlichen Versammlung in der Alten Post. Dabei wurden auch Nach- und Neuwahlen in den Vorstand vollzogen. Unter der Leitung des von den Mitgliedern einstimmig gewählten Tagespräsidiums mit Volker Kempf, er ist Direktkandidat für die Bundestagswahl 2017 und Kreisrat (...)

AfD auf Tour - Der Kreisverband stellt sich vor

15.01.2017
Kehl-Marlen. Der Kreisvorstand der Alternativen für Deutschland tourt durch die Ortenau. Herzlich eingeladen sind alle Interessierte, Freunde und Mitglieder der AfD zu einem offenen Stammtisch bei Ihnen vor Ort. Lernen Sie die Mitglieder des Vorstands und andere Mitglieder unserer Partei kennen. Erfahren Sie an diesem Abend mehr über unsere (...)

AfD Baden-Württemberg: Höchster Mitgliederstand seit Gründung

14.01.2017
Der AfD-Landesverband Baden-Württemberg verfügte mit Stand vom 31. Dezember 2016 über insgesamt 3755 Mitglieder und Förderer. Das entspricht einer Steigerung von über 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Weitere 256 Antragsteller warten derzeit auf Ihre Aufnahme. „Die Entwicklung des Landesverbandes Baden-Württemberg ist mehr als positiv“, (...)

Zeichen gelebter Demokratie - Gründung des Ortsverbands Nördliche Ortenau

14.01.2017
Rheinau. Unter Leitung des Tagungspräsidenten Thomas Seitz wurde am Abend des 13. Januar 2017 in Rheinau-Freistett der Ortsverband für die nördliche Ortenau aus der Taufe gehoben und ein Vorstand gewählt. Das Grusswort im überfüllten Nebenraum des Roten Ochsen in Freistett, sprach Dr. Marc Jongen vom AfD-Landesvorstand in (...)