Das Gendern wieder ändern - Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

KV-ORTENAU - 16.02.2024

Zugegeben, es ist mir bis heute nicht runter gegangen, dass ausgerechnet unter einem CDU-Oberbürgermeister par ordre du mufti das Gendergedöns in sämtliche Satzungen, Beschlussvorlagen und öffentlichen Texten verbindlich Einzug gehalten hat. Selbst eine Angela Merkel hatte einst von ihrem Amt als "Bundeskanzler" gesprochen. Ein "in" oder Sternchen hinten dran hatte sie sich gespart. Kurz vor der Umsetzung der Genderei im Rathaus hatte das Offenburger Tageblatt damals in die Gemeinderatsfraktionen hinein gehört. Das Ergebnis im Großen und Ganzen und über alle Fraktionen hinweg: Skepsis, "braucht man nicht" oder noch klarer von "Sprachverhunzung" ist die Rede gewesen. Da spiegelt sich auch pi Mal Daumen ein Umfrageergebnis, das der Verein Deutsche Sprache e.V. zur Sache anführt, wider: 85 % der Menschen können mit Gender & Co nichts anfangen, lehnen das künstliche Sprachdiktat ab. Auch der Deutsche Lehrerverband machte dazu im vergangenen Jahr eine klare Ansage. Der Verband sprach sich dagegen aus, die Schüler mit dem Quatsch zu behelligen. Wohl haben wir kürzlich zur Kenntnis genommen, was Innenminister Strobl zur Gendersprache gesagt hat. Jetzt kann das einer verfrühten präventiven Wahlkampflaune geschuldet gewesen sein - wir wissen es nicht - aber, einen Funken Hoffnung gibt's. Doch wie geht es konkret in Offenburg in der Sache weiter? Sollen wir wirklich auf Stuttgart warten? Wir können natürlich als AfD-Gemeinderatsfraktion einen solchen Antrag stellen, die Gendersprache aus dem öffentlichen Schriftverkehr zu verbannen. Da hätten die anderen aber wieder ein Problem: Sie wissen schon, Brandmäuerle, Rechts und so. Würde beispielsweise die CDU-Gemeinderatsfraktion den Antrag stellen, würden wir doch glatt zustimmen. Da hätten wir kein Problem damit, uns geht es ja um die Sache. Der Gemeinderat könnte endlich diese unseligen Sprachvergewaltigungen dem Mülleimer der Geschichte anheim geben. Es gäbe auch noch eine weitere Möglichkeit: so wie der Oberbürgermeister das einführen ließ, könnte er es einfach wieder rückgängig machen. In diesem Falle also einfach mal "mehr Strobl wagen", sozusagen.

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


OV Ettlingen - 06.04.2024

Themenabend mit Doris von Sayn-Wittgenstein - Innerparteiliche Demokratie und Verfassung

Der AfD Ortsverband Ettlingen im Karlsruher Land lädt für Samstag, den 6. April 2024 zu einem Themenabend mit Doris von Sayn-Wittgenstein ein. Beginn ist um 19 U...
right   Weiterlesen
AfD Gemeinderatsgruppe Kehl - 17.03.2024

Gemeinderäte und Ortschaftsräte - Mitreden! Mitbestimmen!

Es geht in den Endspurt der Listenaufstellungen für die Kommunalwahlen.  
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 12.03.2024

AfD tritt in Offenburg mit voller Liste an

In einer fünfstündigen Aufstellungsversammlung hat die AfD Offenburg am Sonntag ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 9. Juni nominiert. Auf die ersten Pl...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 08.03.2024

Podiumsdiskussion zur Sicherheit in der Ortenau!

Wir, von der AfD-Fraktion im AfD-Fraktion im Kreistag Ortenaukreis plädieren erneut für mehr Bevölkerungsschutz statt ideologischen Klimaschutz! Auf den ersten ...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 02.03.2024

"Zählen Sie auf uns, wir zählen auf Sie!" Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

"Zählen Sie auf uns, wir zählen auf Sie!"   Das ist jetzt das letzte Meinungsforum vor den Gemeinderatswahlen am 9. Juni. Wie doch die Zeit vergeht. Seit zehn ...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 17.02.2024

Ortschaftsräte, Gemeinderäte & Kreisräte

Ortschaftsräte, Gemeinderäte & Kreisräte können die Zukunft in unserer Region aktiv mitgestalten. Sie können im Kreistag der Ortenau, der Stadt bzw. Gemeinde ...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 08.02.2024

Spaltung durch "Haltung" Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Spaltung durch "Haltung"   "Gemeinsam gegen Rechts" empfand der OB in einer Pressemitteilung als "ein starkes Signal" - was auch immer mit "Rechts" gemeint sein ...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 19.01.2024

"Zum Thema Unterwanderung" - Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Den Landwirten und ihren Unterstützern dürfte es bereits gedämmert sein: mit Alibi-Kundgebungen eines CDU-gesteuerten Bauernverbandes auf dem Marktplatz erreicht...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 18.01.2024

"Mit Dreck werfen kompensiert nicht" Stellungnahme von Taras Maygutiak zur Hetze der SPD gegen die AfD und seine Person

Wahrscheinlich ist es bei der SPD Offenburg noch nicht angekommen, dass die "Diskursverschiebung", wie sie es in ihrer Pressemitteilung beklagt, von Bundeskanzler O...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 02.01.2024

Freiheitstag ist im September! Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Freiheitstag ist im September!   Mit Identität, Tradition, Geschichte und Heimat haben es die anderen Parteien im Gemeinderat und die Stadtverwaltung nicht so -...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 27.12.2023

Das Land steht auf dem Kopf - wie die Ortsschilder im badischen Ortenaukreis

Die Bauern - so scheint es - sind mit ihren Gummistiefeln zur Tat geschritten. Ein stiller Protest der regionalen Bauern, die mit dieser Aktion niemanden stören, ...
right   Weiterlesen
AfD Kehl am Rhein - 13.12.2023

Gemeinderat in Kehl debattierte über einen Ortschaftsrat für die Kernstadt

Bürger der Kehler Kernstadt wünschen sich einen "Ortschaftsrat", wie es ihn in den eingemeindeten Ortsteilen gibt . Auch die Kehler AfD mit ihren beiden Stadträ...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up