Man kennt sich, man schätzt sich - Taras Maygutiaks Meinungsbeitrag im Offenblatt

KV-ORTENAU - 04.02.2023

Man kennt sich, man schätzt sich

Als Kölscher Klüngel wird ein nepotistisches System auf Gegenseitigkeiten beruhender Hilfeleistungen und Gefälligkeiten bezeichnet. Vor Jahren gab es da in Köln helle Aufregung, es ging irgendwie um lukrative Müllabfuhr-Geschichten, wenn ich mich recht entsinne. Bundesweit medial aufbereitet konnte man den Eindruck gewinnen, so etwas gäbe es nur in der Domstadt.

Keine Sorge, so etwas gibt es überall, bei uns heißt das Vetterleswirtschaft. Kürzlich rauschte es im lokalen Blätterwald, dass doch einige aus dem Dunstkreis des OB-Bekannten- beziehungsweise früheren Wirkungskreises aus Willstätt sich am Hofe wiederfinden. Grenzwertig, ein G'schmäckle, könnte man sagen, aber gerade noch halbwegs logisch durch den OB begründet. Das "Pilotprojekt" bei der Lösung der Kitaplatz-Problematik durch die Malteser hat da noch einmal ganz andere Qualität. Das konnte man bei mir auch nicht durch organisierten Beifall aus den Zuschauerrängen bei der letzten Gemeinderatssitzung übertünchen.

Nun liegt es mir fern zu behaupten, die Malteser könnten das nicht. Das mag ich nicht beurteilen. Mehr als erstaunt bin aber gewesen, dass man solche Dinge ohne jede Ausschreibung vergibt. Man hätte ja noch andere Organisationen fragen können, nein, zwingend müssen! Hat man aber nicht. Als da in leisen Tönen kritisch angefragt wurde, zeigte Bürgermeister Kopp Null-Komma-Null Unrechtsbewusstsein. Normal wäre, wie bei Befangenheiten, dass nicht einmal der Anschein erweckt werden dürfe, dass etwas unkorrekt laufe. Bei Kopp wurde daraus, wenn man jemanden kenne, dürfe jenen da auch kein Nachteil entstehen. Und man muss sich offenbar gut kennen. Der Mann der Malteser, der nicht nur das Impfzentrum an der Messe organisierte und bei der Flüchtlingsunterbringung maßgeblich mitmischt, hat schon beinahe etwas von eierlegender Wollmilchsau: er ist auch noch Vorsitzender des Gesamtelternbeirats. Das ist dann etwas viel "man-kennt-sich, man-schätzt-sich".

Ich glaube, da wären selbst hartgesottene Kölner tief beeindruckt.

Taras Maygutiak - Stadtrat in Offenburg

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


KV-ORTENAU - 17.02.2024

Ortschaftsräte, Gemeinderäte & Kreisräte

Ortschaftsräte, Gemeinderäte & Kreisräte können die Zukunft in unserer Region aktiv mitgestalten. Sie können im Kreistag der Ortenau, der Stadt bzw. Gemeinde ...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 16.02.2024

Das Gendern wieder ändern - Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Zugegeben, es ist mir bis heute nicht runter gegangen, dass ausgerechnet unter einem CDU-Oberbürgermeister par ordre du mufti das Gendergedöns in sämtliche Satzu...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 08.02.2024

Spaltung durch "Haltung" Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Spaltung durch "Haltung"   "Gemeinsam gegen Rechts" empfand der OB in einer Pressemitteilung als "ein starkes Signal" - was auch immer mit "Rechts" gemeint sein ...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 19.01.2024

"Zum Thema Unterwanderung" - Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Den Landwirten und ihren Unterstützern dürfte es bereits gedämmert sein: mit Alibi-Kundgebungen eines CDU-gesteuerten Bauernverbandes auf dem Marktplatz erreicht...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 18.01.2024

"Mit Dreck werfen kompensiert nicht" Stellungnahme von Taras Maygutiak zur Hetze der SPD gegen die AfD und seine Person

Wahrscheinlich ist es bei der SPD Offenburg noch nicht angekommen, dass die "Diskursverschiebung", wie sie es in ihrer Pressemitteilung beklagt, von Bundeskanzler O...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 02.01.2024

Freiheitstag ist im September! Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Freiheitstag ist im September!   Mit Identität, Tradition, Geschichte und Heimat haben es die anderen Parteien im Gemeinderat und die Stadtverwaltung nicht so -...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 27.12.2023

Das Land steht auf dem Kopf - wie die Ortsschilder im badischen Ortenaukreis

Die Bauern - so scheint es - sind mit ihren Gummistiefeln zur Tat geschritten. Ein stiller Protest der regionalen Bauern, die mit dieser Aktion niemanden stören, ...
right   Weiterlesen
AfD Kehl am Rhein - 13.12.2023

Gemeinderat in Kehl debattierte über einen Ortschaftsrat für die Kernstadt

Bürger der Kehler Kernstadt wünschen sich einen "Ortschaftsrat", wie es ihn in den eingemeindeten Ortsteilen gibt . Auch die Kehler AfD mit ihren beiden Stadträ...
right   Weiterlesen
AfD Kehl - 10.12.2023

Eine schöne Advents- und Weihnachtszeit

Mit den besten Wünschen und Grüßen.. AfD in Kehl am Rhein Die Stadträte Marco Nardini, Günter Geng und alle Kehler AfD-Mitglieder und Freunde
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 09.12.2023

Unwürdige Spielchen - Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

"Sieg bei Kampf um Bäume", ist die Überschrift des Artikels am 25. Juli im Offenburger Tageblatt nach der Gemeinderatssitzung in der Reithalle gewesen, in der der...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 27.11.2023

"Haben meistens extrem Recht" Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Es wird zwar noch eine Weile dauern, bis der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) aus der Taufe gehoben ist, aber der grobe Fahrplan steht - endlich. Natürlich ist die S...
right   Weiterlesen
AfD Kehl - 25.11.2023

#Tempo30 etc. wird vom #Bundesrat ausgebremst ...

Damit bestätigt er auch die Haltung der #AfD und der beiden Kehler AfD-Stadträte Marco Nardini und Günter Geng. Das bisherige #Bundesgesetz ist ausreichend. Die...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up