AfD BW | Kreisverband Ortenau

Erster Spatenstich für Erweiterungsbau - "Haus am Harmersbach" wird erweitert.


Der Ortenaukreis investiert in die Zeller Außenstelle des Pflege- und Betreuungsheims Ortenau.


 


Den symbolischen ersten Spatenstich in Zell tätigten von links nach rechts: Rainer Stapf (Leiter Bau und Technik Ortenau-Klinikum), Architekt Jürgen Caruso, für den Wahlkreis Zell. a.H. unser Kreisrat Marc Sebastian Neff (AfD), Christian Keller (Geschäftsführer Ortenau-Klinikum), Marco Porta (Heimleiter), Landrat Frank Scherer, Zells Bürgermeister Günter Pfundstein, Kreisrat Karl Burger (FW) und Stadtbaumeister Tobias Hoffmann.
Erweiterungsbau für demenzkranke Menschen. Neu gestaltete Räumlichkeiten und mehr Komfort für Bewohner.


Mit seinem „Haus am Harmersbach“ nimmt das Pflege- und Betreuungsheim Ortenau Klinikum eine Sonderstellung unter den Pflegeheimen in der Region ein. Schwer demenzkranke Menschen aus der gesamten Ortenau, die in einer anderen Pflegeeinrichtung meist nicht mehr versorgt werden können, finden hier Aufnahme. Der Ortenaukreis investiert in die Zeller Außenstelle des Pflege- und Betreuungsheims Ortenau. Dort werden seit 20 Jahren schwer demenziell erkrankte Menschen aus der gesamten Ortenau versorgt.


Das vom Pflege- und Betreuungsheim Ortenau Klinikum betriebene „Haus am Harmersbach“ in Zell a. H. wird künftig die Zahl seiner Wohnplätze auf rund 60 verdoppeln und seinen Bewohnern mit neu gestalteten Räumlichkeiten mehr Komfort bieten können. Mit einem ersten  Spatenstich haben Landrat Frank Scherer, Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller, Bürgermeister Günter Pfundstein und Heimleiter Marco Porta sowie weitere Gäste am Mittwoch die Baumaßnahme für einen Erweiterungsbau an die bestehende Einrichtung auf den Weg gebracht. Rund 4,5 Millionen Euro investiert der Ortenaukreis als Träger des Ortenau Klinikums in die Erweiterung.
„Für den Ortenaukreis als Träger ist das Pflege- und Betreuungsheim eine wichtige, unverzichtbare Einrichtung, in der die Bewohner auf hohem Niveau versorgt und betreut werden. Für die Erweiterung des „Haus am Harmersbach“ stellt der Kreistag des Ortenaukreises die erforderlichen Finanzmittel vollständig und einstimmig zur Verfügung“, betonte Landrat Frank Scherer. Es sei ein „freudiges Ereignis“, dass mit der Baumaßnahme jetzt die Umsetzung des beschossenen Masterplans zur Weiterentwicklung des gesamten Pflege- und Betreuungsheims beginne. „Wir reden nicht nur, wir handeln“, sagte Scherer und sprach allen an der Vorbereitung des Bauvorhabens Beteiligten seinen Dank aus. Auch Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller würdigte vor allem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegeeinrichtung, die das neue „Gebäude tragen“ werden. Bürgermeister Günter Pfundstein freute sich insbesondere über die Stärkung des Standorts Zell a.H., die durch die Investition gesichert sei. Marco Porta, Leiter des Pflege- und Betreuungsheims Ortenau Klinikum, wies auf die Bedeutung der Versorgung von Menschen mit einer Demenzerkrankung hin, wie sie in der Außenstelle in Zell a.H. geleistet werde. Experten erwarteten eine Verdoppelung der Demenzerkrankungen in den kommenden 30 Jahren. „Mit unserer Konzeption hier in Zell sind wir aber auf solche Entwicklungen zumindest baulich dann vorbereitet“, so Porta.

 


 


Weitere Beiträge

Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl 2021 AfD wählt Kandidaten für den WK 51 Offenburg

31.07.2020
Diese Woche haben die AfD-Mitglieder des Wahlkreises 51 "Offenburg" bei einer Versammlung ihren Kandidaten für die Landtagswahl am 14. März 2021 bestimmt. Das Rennen machte der Vorsitzende der Offenburger AfD-Gemeinderatsfraktion, Taras Maygutiak. Als Ersatzkandidaten kürte die Versammlung Kreisrat Sebastian Neff aus Biberach. (...)

In Offenburg hatte man klammheimlich eine Ehrentafel aus der Kolonialzeit abgehängt und mit "kritischer Kommentierung" ins Museum verbannt.....

29.07.2020
In Offenburg hatte man klammheimlich eine Ehrentafel aus der Kolonialzeit abgehängt und mit "kritischer Kommentierung" ins Museum verbannt..... Dazu der Vorsitzende der AfD-Gemeinderatsfraktion, Taras Maygutiak, kommendes Wochenende, im Meinungsforum des  OFFENBLATT, dem Amtsblatt der Stadt Offenburg "Ehrentafel (...)

Agenda 2030 - Klinkum Ortenau - Teure Großküche für vier Kliniken

21.07.2020
Bekommt nun der Neubau in Offenburg eine Zentralküche, oder soll künftig jedes verbleibende Krankenhaus selbst kochen - also vier komplette Küchen?  Richtig Kosten sparen kann man mit externen Zulieferen - so genannten "Catering Services", die in diesem Markt zahlreich vorhanden sind. Und das kann dann einer für alle (...)

Marco Nardini tritt als Kandidat der AfD im Wahlkreis 52 (Kehl) zur Landtagswahl im März 2021 an.

12.07.2020
Marco Nardini tritt als Kandidat der AfD im Wahlkreis 52 (Kehl) zur Landtagswahl im März 2021 an. Ersatzkandidat ist Thomas Kinzinger.   Marco Nardini (60), Sohn einer deutschen Mutter und eines italienischen Vaters, wurde am vergangenen Sonntag von den Mitgliedern der Partei aus dem Landtagswahlkreis 52 (Kehl) zum Kandidaten zur (...)

Nachwahlen im KV Ortenau - Neuwahlen im OV Offenburg

28.06.2020
Neuwahl des Vorstands OV Offenburg Am 28.06.2020 wurde der bisherige Vorstand des AfD OV Offenburg/Mittlere Ortenau bei den turnusmäßigen Wahlen im Wesentlichen bestätigt. Sprecher ist Knut Weißenrieder, Taras Maygutiak sein Stellvertreter. Beisitzer sind Antonio Notarianni und Anette Schoeppler. Sylvie Delling hatte nicht mehr (...)

Pressereaktion auf Räpples "Offenen Brief" an Innenminister Strobl

23.06.2020
Pressereaktion auf Stefan Räpples gestrigen Brief an Baden-Württembergs Innenminister Strobl zu den Krawallen vom Wochenende in der Landeshauptstadt Stuttgart. Dazu schrieb Stefan Räpple auf seiner Facebook-Seite: *** Wenigstens wird die AfD in einem kleinen Bericht in der Presse noch als Kritiker der Regierung (...)

Offener Abgeordnetenbrief an den Innenminister von Baden Württemberg Thomas Strobl (CDU)

22.06.2020
Offener Abgeordnetenbrief an den Innenminister von Baden-Württemberg Thomas Strobl (CDU) Guten Tag Herr Strobl, nach den gestrigen Ausschreitungen von Halbstarken und Ausländern gegen die Polizei und Plünderungen von Geschäften in der Fußgängerzone, möchte ich diesen Abgeordnetenbrief dazu nutzen, Ihnen mein (...)

Deutschland im Jahre 2020 - Video von Stefan Räpple auf dem Weg zur Demo an der Siegessäule in Berlin

06.06.2020
  Es war praktisch unmöglich, mit einer Deutschlandflagge am 6. Juni in Berlin zur Demo am Brandenburger Tor zu gelangen. Es brauchte drei Polizeibeamte als Personenschutz. Ich wurde aufgefordert, die Flagge einzurollen, um keine weitere Eskalation mit den Linken und der Antifa zu provozieren. Das ist nicht das Deutschland in dem wir gut (...)

Kehler Stadträte Lothar Jaletzky und Marco Nardini halten die Kritik am Gemeinderatsbeschluß für ein neues Gewerbegebiet für unberechtigt

04.06.2020
Die Kritik am Gemeinderatsbeschluß für ein neues Gewerbegebiet ist aus unserer Sicht unberechtigt, merken unsere beiden Kehler Stadträte Lothar Jaletzky und Marco Nardini an.   Kehl braucht dringend die neue Gewerbeflächen. Das Konzept sowie die Planung sind unserer Meinung nach sehr gut gelungen. Alle Umwelt-Auflagen sind (...)

Erster "Nach-Corona-Stammtisch" in Achern

04.06.2020
Endlich konnte der erste KV Stammtisch seit Ausbruch der Corona-Pandemie stattfinden. Auf 30 Gäste musste mit vorheriger Anmeldung begrenzt werden, damit die aktuell noch geltenden Corona-Einschränkungen eingehalten werden konnten. Gern gesehener Gast des KV Ortenau: die Junge Alternative Baden-Württemberg.     Bis ganz (...)

8. Ortenauer Spaziergang für das Grundgesetz und die Grundrechte

30.05.2020
#Grundgesetz #Corona #Freiheit #Demokratie #Offenburg #COVID19 #Lockdown #Impfpass #Impfzwang #Ortenau #Kehl #AfD (...)

Corona. Der Spuk muss beendet werden. Einzelhandel klagt über massive Umsatzeinbrüche. Meinungsbeitrag im Offenblatt, Offenburg.

30.05.2020
Der Spuk muss beendet werden. Und das so schnell wie möglich! "Es werden Bedarfskäufe getätigt, mehr nicht", sagt der Chef des Einzelhandelverbandes, Stefan Genth. Er spricht von "geringen Kundenfrequenzen" und "massiven Umsatzeinbrüchen." Jedes dritte Unternehmen (!) sei in seiner Existenz (...)