500 Einwohner diskutierten über Kernstadtthemen von Ortschaftsrat bis Rheinschiff

AfD Kehl - 09.11.2023

Bericht von AfD-Stadtrat Marco Nardini.

Nach Angaben der Stadtverwaltung waren es rund 500 Kehler Bürger, die am Mittwochabend (8. November) zur Einwohnerversammlung in die Stadthalle kamen. Festzustellen war, dass dies eher die älteren Bürger der Stadt waren. Nur vereinzelt sah man junge Gesichter.

Dreieinhalb Stunden dauerte die ganze Veranstaltung. Professor Jürgen Fleckenstein von der Hochschule Kehl und Norbert Brugger vom Städtetag Baden-Württemberg stellten Vor- und Nachteile der Wahl eines Ortschaftsrates für die Kernstadt oder die Einrichtung eines Bezirksbeirats vor. Einwohner der Kernstadt mit Sundheim (das sind knapp 22.000 Einwohner) wollen einen Ortschaftsrat bekommen. 

Im zweiten Teil des Abends ging es um aktuelle Vorhaben in der Kernstadt Vom Sanierungsgebiet zwischen Stadthalle und Museum über die Standortfrage für die Grundschule Sundheim, Betreuungsmöglichkeiten für Kita- und Grundschulkinder bis zur Umgestaltung des Rosengartens und der Frage. ob auf dem Marktplatz ein Rheinschiff aufgestellt werden soll, schreibt die Stadtverwaltung auf ihrer Internetseite.

Vor Ort war für die AfD unser Kehler Stadtrat Marco Nardini und berichtete über den Abend in der sehr gut gefüllten Halle. 

Beifall im Publikum gab für das Projekt eines Ortschaftsrates in Kehl. Die beiden Referenten erklärten den Aufbau, den Ablauf sowie die Vor- und Nachteile. 

Der Vertreter des Städtetags erklärte, dass es in dieser Größe nichts vergleichbares in Baden-Württemberg gibt. Man konnte in der anschliessenden Diskussion erkennen, dass die Wortführer der Bürger in der Interessensgemeinschaft Kernstadt gegen eine Alternative, wie zum Beispiel einen Beirat sind, da dieser ja vom Gemeinderat bestimmt wird und nicht von den Bürgern gewählt würde. 

Oberbürgermeister Wolfram Britz hat dazu aus unserer Sicht sehr gut argumentiert und aufgerufen, sich doch zur Kommunalwahl aufstellen zu lassen, oder ggf. eine eigene Liste für den Gemeinderat zu bilden, denn auch ein Ortschaftsrat hat im Gemeinderat der Stadt nur eine beratende Funktion und kann lediglich Vorschläge unterbreiten. Erinnern wir uns an das zweite Asylheim in Odelshofen. 100% der Bürger waren, wie auch der Ortschaftsrat dagegen. Vom Gemeinderat wurde es dennoch mit Mehrheit durchgesetzt. 

Es bleibt also spannend.

Wir von der AfD können die Kehler Kernstädtler nur einladen und motivieren, wie es unser zweiter AfD-Stadtrat Günter Geng schon im Oktober in der Bürgerfragestunde zu Beginn der Gemeinderatssitzung in der Kehler Stadthalle formulierte - sich an die im Gemeinderat vertretenen Parteien zu wenden - auf deren Listen sich als Kandidat zu bewerben, oder eigene Liste zu erstellen. Wir von der AfD sind für vertiefende Gespräche und auch mögliche Kandidaturen - auch von parteilosen Bürgern - offen.

Am Ende ist das die von unten wachsende Demokratie - der Wähler entscheidet. 

Unser Rat an die Interessengemeinschaft: Gehen Sie mit Ihrem Anliegen auch auf die Straße Bei 22.000 Einwohnern in der Kernstadt und Sundheim sollten künftig deutlich mehr als unter einem Viertel der Wahlberechtigten auch an der Wahl teilnehmen. Mit eigenen Kandidaten - ob mit einer Liste oder auf den Wahlzetteln der anderen Parteien sollte es mit vereinten Kräften möglich sein, 4 bis 6 Personen in den Gemeinderat zu entsenden und somit weit mehr erreichen zu können.

Vorläufiges AfD-Fazit: Ein eigener Ortschaftsrat für Kehl bringt aus unserer Sicht keine signifikanten Vorteile für die Kernstadtbewohner und ist zudem ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Das Geld könnten wir uns in anderen dringenden Projekten der Stadt - Kombibad, Kitas und Schulen - besser investiert vorstellen.

Das Rheinschiff auf dem Kehler Marktplatz gehört da nicht dazu. Das darf gern spendenfinanziert an einem anderen geeigneten Ort - z.B. vor dem Bahnhof in Richtung des Zollareals aufgestellt - ein Blickfang für die Hafenstadt Kehl am Rhein sein.

Diesen Beitrag finden Sie auch auf Facebook der AfD Kehl

Ein guter Bericht dazu von Martin Egg von der Kehler Zeitung 

Auch die Stadt Kehl hat vertiefende Infos und die Präsentationen zu dieser Bürgerversammlung auf ihrer Startseite.

Teile diesen Beitrag in den sozialen Medien:

left Zurück zur Übersicht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


KV-ORTENAU - 17.02.2024

Ortschaftsräte, Gemeinderäte & Kreisräte

Ortschaftsräte, Gemeinderäte & Kreisräte können die Zukunft in unserer Region aktiv mitgestalten. Sie können im Kreistag der Ortenau, der Stadt bzw. Gemeinde ...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 16.02.2024

Das Gendern wieder ändern - Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Zugegeben, es ist mir bis heute nicht runter gegangen, dass ausgerechnet unter einem CDU-Oberbürgermeister par ordre du mufti das Gendergedöns in sämtliche Satzu...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 08.02.2024

Spaltung durch "Haltung" Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Spaltung durch "Haltung"   "Gemeinsam gegen Rechts" empfand der OB in einer Pressemitteilung als "ein starkes Signal" - was auch immer mit "Rechts" gemeint sein ...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 19.01.2024

"Zum Thema Unterwanderung" - Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Den Landwirten und ihren Unterstützern dürfte es bereits gedämmert sein: mit Alibi-Kundgebungen eines CDU-gesteuerten Bauernverbandes auf dem Marktplatz erreicht...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 18.01.2024

"Mit Dreck werfen kompensiert nicht" Stellungnahme von Taras Maygutiak zur Hetze der SPD gegen die AfD und seine Person

Wahrscheinlich ist es bei der SPD Offenburg noch nicht angekommen, dass die "Diskursverschiebung", wie sie es in ihrer Pressemitteilung beklagt, von Bundeskanzler O...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 02.01.2024

Freiheitstag ist im September! Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Freiheitstag ist im September!   Mit Identität, Tradition, Geschichte und Heimat haben es die anderen Parteien im Gemeinderat und die Stadtverwaltung nicht so -...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 27.12.2023

Das Land steht auf dem Kopf - wie die Ortsschilder im badischen Ortenaukreis

Die Bauern - so scheint es - sind mit ihren Gummistiefeln zur Tat geschritten. Ein stiller Protest der regionalen Bauern, die mit dieser Aktion niemanden stören, ...
right   Weiterlesen
AfD Kehl am Rhein - 13.12.2023

Gemeinderat in Kehl debattierte über einen Ortschaftsrat für die Kernstadt

Bürger der Kehler Kernstadt wünschen sich einen "Ortschaftsrat", wie es ihn in den eingemeindeten Ortsteilen gibt . Auch die Kehler AfD mit ihren beiden Stadträ...
right   Weiterlesen
AfD Kehl - 10.12.2023

Eine schöne Advents- und Weihnachtszeit

Mit den besten Wünschen und Grüßen.. AfD in Kehl am Rhein Die Stadträte Marco Nardini, Günter Geng und alle Kehler AfD-Mitglieder und Freunde
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 09.12.2023

Unwürdige Spielchen - Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

"Sieg bei Kampf um Bäume", ist die Überschrift des Artikels am 25. Juli im Offenburger Tageblatt nach der Gemeinderatssitzung in der Reithalle gewesen, in der der...
right   Weiterlesen
KV-ORTENAU - 27.11.2023

"Haben meistens extrem Recht" Taras Maygutiaks Beitrag im Meinungsforum des Offenblatt

Es wird zwar noch eine Weile dauern, bis der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) aus der Taufe gehoben ist, aber der grobe Fahrplan steht - endlich. Natürlich ist die S...
right   Weiterlesen
AfD Kehl - 25.11.2023

#Tempo30 etc. wird vom #Bundesrat ausgebremst ...

Damit bestätigt er auch die Haltung der #AfD und der beiden Kehler AfD-Stadträte Marco Nardini und Günter Geng. Das bisherige #Bundesgesetz ist ausreichend. Die...
right   Weiterlesen

Lust auf mehr? Downloads

GRUNDSATZPROGRAMM der Alternative für Deutschland (PDF Download)

 

 

    

 

up