AfD BW | Kreisverband Ortenau

RESOLUTION - FREIHEIT FÜR ALLE POLITISCHEN GEFANGENEN IN DER TÜRKEI

Der Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) Ortenau, verfasst diese Resolution!


Im Rahmen des G 20 Gipfels am kommenden Wochenende (7. und 8. Juli 2017) in Hamburg treffen sich die Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer. Darunter auch der türkische Staatspräsident Recep Erdogan. Hierzu erklärt der Kreisverband der Alternative für Deutschland (AfD) Ortenau wie folgend:


FREIHEIT FÜR ALLE POLITISCHEN GEFANGENEN IN DER TÜRKEI
Wir fordern den türkischen Präsidenten unmissverständlich auf, sofort alle in der Türkei inhaftierten politischen Gefangenen unverzüglich aus der Haft zu entlassen! 50.000 Menschen sitzen zurzeit zu Unrecht in Erdogans Gefängnissen, ohne jegliche rechtsstaatliche Norm, meist sogar ohne konkreten Tatvorwurf. Darunter befinden sich u.a. die deutsche Journalistin Mesale Tolu, der Chef der türkischen Sektion von Amnesty International Taner Kilic, der französische Fotoreporter Mathias Depardon und der deutsch-türkische Journalist Deniz Yücel. Letztgenannter hat sich in der Vergangenheit mit teilweise sehr deutschfeindlichen Äußerungen sicherlich nicht nur Freunde gemacht, bei der AfD oder anderswo – hier aber sagen wir: Freiheit auch für Deniz Yücel! Freiheit ist bekanntlich immer die Freiheit auch der Andersdenkenden, diese Freiheit steht Yücel hierzulande zu, gerne streiten wir uns weiter mit ihm, aber in Freiheit und mit dem Respekt für die andere Meinung. All diese Menschen wie Yücel sind sofort aus der Haft zu entlassen, das Lavieren und (meist sinnlose) Taktieren der Bundesregierung muss ein Ende haben. Es gibt nichts mehr mit dem Despoten Erdogan zu verhandeln, nur noch klare Forderungen an ihn erachten wir als sinnvoll.


KEINE SONNTAGSREDEN MEHR, KLARE KANTE GEGEN ERDOGAN
Das Inhaftieren und Wegsperren politisch Andersdenkender entspricht nicht dem Geist der Demokratie, sondern erinnert an die Zeit dunkelster Kapitel in der Geschichte der Menschheit. Umso erstaunlicher ist es, dass sich die Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, sowie andere politische Führer aus den westlichen Ländern, an einen Tisch mit Herrn Erdogan setzen, der Grund- und Menschenrechte in seinem Land mit Füßen tritt – Appeasement brachte einst einen Hitler an die Macht, wir Deutschen haben insofern eine ganz besondere Pflicht zum Einschreiten, feierliche Sonntagsreden werden in Ankara nicht gehört!


SCHLUSS MIT DEM KUSCHELKURS MIT ERDOGAN UND SEINER DITIB
Es verwundert, dass die Bundesregierung, aber auch die anderen im Bundestag vertretenen Parteien, welche sich immer wieder als einzig wahre Vertreter von Recht und Freiheit selbst feiern, diesen Despoten Erdogan hofieren und sogar Verträge mit diesem schließen und immer wieder darauf hinweisen, er wäre ein Verbündeter und Partner. Wo bleibt die konsequente Ächtung des Religionsfaschismus der islamischen AKP? Wie kann es sein, dass Erdogans antiwestliche Religionsbehörde mit ihren DITIB-Ablegern in Deutschland Politik machen kann und sogar Vertragspartner von Städten und Gemeinden bei Moscheeaktivitäten ist?! Wissen die hierfür verantwortlichen deutschen Politiker eigentlich was Verantwortung ist, was passiert, wenn man Wölfe in Schafspelzen sanft streichelt und unters wehrlose Volk lässt?!


Die Zustände in der Türkei offenbaren, dass es offensichtlich egal ist, ob es sich bei den Verhafteten um Deutsche oder Türken handelt: Erdogan macht was er will – und Berlin schaut zu.


Wir erwarten von der Bundesregierung und den anderen westlichen Staatschefs, dass sie Herrn Erdogan unmissverständlich auf sein undemokratisches, menschenrechtsverletzendes und verwerfliches Handeln aufmerksam machen und sämtliche Beziehungen zu diesem Unrechtsstaat sofort auf Eis legen, sollte Präsident Erdogan nicht augenblicklich zu den Grundregeln eines demokratischen Staates zurückkehren und die politischen Gefangenen auf freien Fuß setzen.


Weitere Beiträge

Bürgerdialog der AfD in Offenburg

15.07.2018
Gleich drei Bundestagsabgeordnete gaben sich am vergangenen Donnerstag die Ehre, denn der AfD Kreisverband Ortenau hatte zu einem Bürgerdialog unter dem Motto „Zukunft Deutschland“ eingeladen. Trotz sommerlichen Biergartenwetters waren zahlreiche interessierte Bürger nach Offenburg ins Kasino gekommen. Der erste Redner des Abends war (...)

AfD Kreisverband Ortenau zu Gast bei Professor Meuthen

14.07.2018
Auf Einladung des Europaabgeordneten Prof. Meuthen machte sich eine Gruppe von Mitgliedern und Freunden der AfD Ortenau auf den Weg zu einer zweitägigen Busreise nach Brüssel. Nach über sechs Stunden Fahrt erreichten die Teilnehmer erwartungsvoll die Landeshauptstadt Belgiens. Es wurde auf dem Weg ins Hotel ein kurzer Zwischenstopp an einem (...)

Bürgerdialog - Zukunft Deutschland

29.06.2018
Seien Sie an diesem Abend unser Gast und erhalten Sie direkt und ungefiltert einen Eindruck vom erfolgreichen Wirken der AfD im Berliner Reichstag. Diese drei Bundestagsabgeordnete stehen Ihnen an diesem Abend Rede und Antwort: Dr. Dirk Spaniel (Mitglied des Bundestags) Marc Bernhard (Mitglied des Bundestags) Thomas Seitz (Mitglied des (...)

MdB Thomas Seitz eröffnet Wahlkreisbüro in Kappel-Grafenhausen

24.06.2018
Am Samstag dem 23.06.2018 war es endlich soweit. MdB Thomas Seitz öffnete die Türen seines neu eingerichteten Wahlkreisbüros in Kappel-Grafenhausen. Zahlreiche Bürger nutzten diese Gelegenheit, um sich ein Bild von der Arbeit des Abgeordneten vor Ort zu machen und ein informatives Gespräch mit dem Bundestagsabgeordneten zu (...)

5 Jahre Kreisverband Ortenau gebührend gefeiert

17.06.2018
Der Kreisverband der AfD Ortenau, gegründet am 13.06.2013 im ehemaligen Hotel Hubertus in Offenburg, feierte am 16.06.2018 in Friesenheim sein 5-jähriges Bestehen. Zahlreiche Mitglieder und Freunde der AfD waren der Einladung des Kreisvorstands gefolgt, um den Anlass gebührend gemeinsam zu feiern. Die Jubilare für 5-jährige (...)

Vortrag mit Alexander Reichert: Die deutsche Energiewende: Erfolgsmodell oder Sackgasse?

31.05.2018
Dipl.-Ing. (FH) Alexander Reichert ist Mitglied des Kreisvorstands der AfD Ortenau und beschäftigt sich seit über 15 Jahren mit energiepolitischen Themen. Als Energiewende wird der Übergang von der nicht-nachhaltigen Nutzung von fossilen Energieträgern sowie der Kernenergie zu einer nachhaltigen Energieversorgung mittels erneuerbarer (...)

Geldstrafe für Beleidigung an AfD-Stadtrat

07.05.2018
Persönliche Stellungnahme von Taras Maygutiak (Stadtrat der AfD im Gemeinderat Offenburg): Ein paar Worte zum Beleidigungsprozess heute morgen vor dem AG Offenburg Persönlich kann ich mit dem Begriff "Arschloch" wenig anfangen, andere offenbar schon. Auf jeden Fall hatte sich ein E. aus Offenburg bemüßigt gefühlt, mich (...)

Kommualpolitischer Abend & Bürgersprechstunde: Ihre Meinung ist gefragt!

15.04.2018
Entschieden wird bei uns vor Ort - Ihre Meinung ist gefragt ! Die Alternative für Deutschland in der Ortenau lädt ein zu: Was?    Kommunalpolitischer Abend & Bürgersprechstunde Wann?  03.05.18 um 19.30 Uhr. Wo?     Gasthaus Brandeck, Zeller Str. 44, Offenburg. Wer?    Sie & Vertreter (...)

Gründung Ortsverband Offenburg/Mittlere Ortenau

12.03.2018
Offenburg. Der Kreisverband Ortenau der Alternative für Deutschland hat am Samstag im Gasthaus Brandeck in Offenburg mit dem AfD Ortsverband Offenburg/Mittlere Ortenau seinen dritten Ortsverband aus der Taufe gehoben. Damit wurde im fünften Jahr des Bestehens des Kreisverbandes ein weiterer wichtiger Schritt im Strukturausbau vollzogen. In den (...)

Vortrag mit Thomas Seitz - Bericht aus Berlin!

04.03.2018
Thomas Seitz ist Mitglied des Deutschen Bundestags und vertritt den Wahlkreis Emmendingen-Lahr. Zudem betreut er für die AfD den Wahlkreis Offenburg. Seitz ist mit dem Ziel angetreten, dass er "unter einer erfolgreichen parlamentarischen Arbeit verstehe, dass die AfD den Altparteien ihre Themen aufzwinge und zur Umsetzung von Forderungen der AfD (...)

Demokratiestärkungsgesetz der AfD Baden-Württemberg

03.03.2018
Eine maßgebliche Stärkung der direkten Demokratie in Baden-Württemberg strebt der wegweisende Verfassungsänderungsantrag an, den der Fraktionsvorsitzende der AfD, Bernd Gögel, und sein Stellvertreter Emil Sänze heute auf einer Pressekonferenz im Bürger- und Medienzentrum des Landtags in Stuttgart vorstellten. Am gestrigen (...)

Vortrag mit Reinhard Kühl - Völker, Grenzen, Minderheiten und Wanderungsbewegungen in Mitteleuropa von 1925 bis heute

18.02.2018
An diesem Abend erwartet Sie ein besonderer Vortrag mit dem Thema: “Völker, Grenzen, Minderheiten und Wanderungsbewegungen in Mitteleuropa von 1925 bis heute” Referent dieses Vortrages ist Herr Reinhard Kühl. Wir freuen uns schon sehr auf Euer zahlreiches Erscheinen und auf diesen Abend, der sicherlich sehr interessant und (...)