AfD BW | Kreisverband Ortenau

Kreistag des Ortenaukreises berät die zukünftige Struktur des Ortenau Klinikums – die AfD fordert eine flächendeckende und wohnortnahe stationäre Gesundheitsversorgung

Kippenheim, 24. Juli 2018


Die AfD im Kreistag hat am Dienstag, dem 24. Juli 2018, für die Beschlussempfehlung des Krankenhausausschusses vom 12. Juni 2018 gestimmt, die im Wesentlichen vorsieht, dass das Ortenau Klinikum ab 2030 seine stationären Leistungen für den gesamten Ortenaukreis an den vier Krankenhausstandorten in Offenburg, Lahr, Wolfach und Achern erbringt.


Dazu erklärt Sven Rothmann, Kreistagsmitglied der AfD: "Grundsätzlich fordern wir als Partei eine flächendeckende und wohnortnahe stationäre Gesundheitsversorgung für die Bürgerinnen und Bürger, also den Erhalt und Ausbau aller Klinikstandorte im Ortenaukreis. Jedoch stehen die vom Bund vorgegebenen Rahmenbedingungen und die Vorgaben des Landes Baden-Württemberg, das über die Fördermittel entscheidet, dem entgegen."


Dazu führt Rothmann weiter aus: „Der Staat hat zur Zeit Steuereinnahmen wie noch nie, doch leider werden diese Steuergelder an den falschen Stellen ausgegeben. Aus Sicht der AfD ist es eine der zentralen Aufgaben des Staates und damit auch des Kreises, diese Steuereinnahmen zuallererst zum Wohle seiner Bevölkerung, die diese Gelder erarbeitet hat, zu investieren, wozu insbesondere eine wohnortnahe stationäre Gesundheitsversorgung gehört.“


Nach Ansicht von Kreisrat Sven Rothmann berücksichtige die vom Krankenhausausschuss erarbeitete Beschlussempfehlung, bestmöglich die von den regierenden Parteien in den letzten zehn bis 15 Jahren geschaffenen schlechten Rahmenbedingungen, wozu auch der zunehmende Fachkräftemangel zähle.


So sei laut Christian Keller, Geschäftsführer des Ortenau Klinikums, mit dem vorgeschlagenen Vierstandorte-Modell die vergleichsweise höchste Fördermittelsumme vom Land zu erzielen, die unmittelbar in eine optimierte medizinische und pflegerische Versorgungsqualität für den Ortenaukreis fließe.


Sven Rothmann betont:"Wichtig ist uns als Partei insbesondere die vom Landrat vorgeschlagene Überprüfungsklausel, nach der die empfohlene Klinikstruktur bis zum Jahr 2025 fortlaufend dahingehend überprüft werden soll, ob und inwieweit eine Schließung der stationären Standorte in Oberkirch, Kehl und Ettenheim tatsächlich umgesetzt werden soll oder bisherige stationäre Funktionen dieser Häuser doch fortgeführt werden können. Hier nehmen wir den Landrat beim Wort und werden in den nächsten Jahren genau hinschauen."



 


Weitere Beiträge

AfD auf Tour - Der Kreisverband stellt sich vor

10.10.2018
Hausach. Der Kreisvorstand der Alternative für Deutschland tourt durch die Ortenau. Herzlich eingeladen sind alle Interessierte, Freunde und Mitglieder der AfD zu einem offenen Stammtisch bei Ihnen vor Ort. Lernen Sie die Mitglieder des Vorstands und andere Mitglieder unserer Partei kennen. Erfahren Sie an diesem Abend mehr über unsere politischen (...)

Oberbürgermeisterwahl 2018: Ralf Özkara mit Prof. Jörg Meuthen | Reithalle Offenburg

26.09.2018
Wann?     Montag 1.10.2018 um 19 Uhr (Einlass ab 18.30) Uhr Wo?         Reithalle Kulturforum, Moltkestraße 33, 77654 Offenburg mit Harry Ebert, AfD-Bürgermeister von Burladingen Ralf Özkara, Oberbürgermeisterkandidat für Offenburg Prof. Jörg Meuthen, (...)

Oberbürgermeisterwahl 2018: Ralf Özkara - Mit Sicherheit für Offenburg! | SFZ Ínnenstadt

25.09.2018
Ralf Özkara (Landessprecher AfD Baden-Württemberg) stellt sich den Bürgern Offenburgs an diesem Abend im Stadtteil- und Familienzentrum Innenstadt im Bürgerpark (...)

Gründung AfD Ortsverband Kehl

14.09.2018
Der Gründungsvorstand des AfD Ortsverbandes Kehl, der am 13.9.2018 aus der Taufe gehoben wurde: v.l.n.r. Marco Nardini, Marco Sommer, Stefan Räpple, Günter Geng, Pierre Neumann. Nicht im Bild: Daniel Hurlebaus. Die Mitgliederversammlung des neu gegründeten AfD Ortsverbandes wählte den AfD-Landtagsabgeordneten für den Wahlkreis (...)

Ralf Özkara: "Ziel Oberbürgermeister von Offenburg!"

13.09.2018
Pressekonferenz am 12.09.2018 in Offenburg mit Ralf Özkara (Landessprecher der AfD Baden-Württemberg) und Taras Maygutiak (Stadtrat AfD in (...)

Volles Haus bei der AfD - MdL Lars Patrick Berg in Offenburg

07.09.2018
Offenburg. Am vergangenen Donnerstag besuchte der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion Lars Patrick Berg die Ortenau. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Nebenzimmer des Gasthauses Brandeck referierte der Oberstleutnant der Reserve über das Thema „Zerfall des Rechtsstaats“. Berg berichtete über den Personalmangel bei der (...)

Vortrag mit Lars Patrick Berg: Zerfall des Rechtsstaats?

20.08.2018
Lars Patrick Berg ist seit März 2016 Mitglied des Landtags in Baden-Württemberg und dort innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion. Als „nicht mehr für alle Bürger gewährleistet“ hat der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion in Stuttgart, Lars Patrick Berg MdL, die Innere Sicherheit in Baden-Württemberg (...)

Vortrag mit Wilfried Puhl-Schmidt: Gehört der Islam zu Deutschland? Beiträge zu einer entscheidenden Frage.

11.08.2018
Der Ortsverband Südliche Ortenau-Kinzigtal der Alternative für Deutschland lädt recht herzlich alle Interessierte, Freunde und Mitglieder der AfD zu einem Vortrag zum Thema Islam ein. Der Referent an diesem Abend Wilfried Puhl-Schmidt ist katholischer Theologe. Er war durch die teils islamfreundlichen Texte des II. Vatikanischen Konzils (...)

Ehrung des MdB Thomas Seitz für 5 Jahre AfD

09.08.2018
Lahr-Reichenbach. Nach einem informativen Vortrag "Bericht aus Berlin" in Lahr-Reichenbach vor zahlreichen Zuhörern, wurde das Mitglied des Bundestags Thomas Seitz vom Ersten Sprecher des Kreisverbands der AfD Ortenau für seine 5-jährige Mitgliedschaft in der Partei geehrt. Seitz ist Mitglied der ersten Stunde der AfD und vertritt (...)

Würde Jesus AfD wählen?

04.08.2018
Unter diesem provokanten Titel hatte der Kreisverband der Alternative für Deutschland Ortenau den Bundestagsabgeordneten Volker Münz zu einem Vortrag nach Offenburg eingeladen. Trotz sommerlicher Hitze und Urlaubszeit schien das Thema viele Interessierte zu locken, das Nebenzimmer im Gasthaus Brandeck war bis auf den letzten Platz besetzt. Der (...)

Vortrag mit Volker Münz: Würde Jesus AfD wählen?

17.07.2018
Der Uhinger Volker Münz wurde im Herbst 2017 in den deutschen Bundestag gewählt. Der 53-jährige ist in seinem Heimatort Mitglied im evangelischen Kirchengemeinderat und vertritt konservative Positionen. Medial für großes Aufsehen sorgte seine Teilnahme am diesjährigen deutschen Katholikentag, die im Vorfeld kontrovers (...)

Bürgerdialog der AfD in Offenburg

15.07.2018
Gleich drei Bundestagsabgeordnete gaben sich am vergangenen Donnerstag die Ehre, denn der AfD Kreisverband Ortenau hatte zu einem Bürgerdialog unter dem Motto „Zukunft Deutschland“ eingeladen. Trotz sommerlichen Biergartenwetters waren zahlreiche interessierte Bürger nach Offenburg ins Kasino gekommen. Der erste Redner des Abends war (...)